Herzlich Willkommen

Dresden-Oper.reisen

Es erwartet Sie eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt.

 

Treten Sie ein:

Willkommen zu unseren Reiseangebote zur Oper in Dresden!

Reisepakete

Spielplan

Saalplan

Aktuell im Spielplan:

Carmen (Ballett)

Carmen kommt uns so vertraut vor, als wäre sie schon immer

da gewesen … und doch ist die Liebestragödie zwischen Carmen, Don José und Escamillo noch keine 200 Jahre alt. Erfunden hat sie der französische Erzähler Prosper Mérimée 1847 – Georges Bizet verarbeitete den Stoff 1875 zur gleichnamigen Oper und seither fasziniert ihr Schicksal die Menschen weltweit. Weniger bekannt ist, dass kein Geringerer als Marius Petipa bereits dreißig Jahre zuvor den Stoff für den Tanz entdeckt hatte.

So brachte er kurz nach Erscheinen der Novelle sein Ballett »Carmen et son toréro« in Madrid heraus. So brachte er kurz nach Erscheinen der Novelle sein Ballett »Carmen et son toréro« in Madrid heraus. Seitdem führt die Galerie bedeutsamer Interpreten von Roland Petit über John Cranko zu Antonio Gades, Mats Ek und Carlos Acosta. Umso größer ist die Freude von Ballettdirektor Aaron S. Watkin, dass diese Arbeit nun nach den Einaktern »Walking Mad« und »Empty House« nach Dresden kommt und von der Company des Semperoper Ballett interpretiert werden kann.

 

 

 

Carmen in der Semperoper - Termine:

März 2020 30. März und zusätzlich

April 2020 01. & 03. & 09. & 11 & 13. April

Die Hugenotten

Eine einzige Nacht verwandelt die Stadt Paris in ein Totenhaus: In der Bartholomäusnacht 1572 ermorden die französischen Katholiken tausende ihrer Mitbürger, die als Hugenotten dem neuen Glauben der Reformation angehören. Eigentlich hatte die Hochzeit der katholischen Prinzessin Marguerite de Valois mit dem hugenottischen König Henri de Navarre die Zeit der religiösen Auseinandersetzungen beenden sollen. Doch die »Pariser Bluthochzeit« in der Bartholomäusnacht macht die Hoffnung auf Frieden zunichte. 260 Jahre später bringt Giacomo Meyerbeer in seiner Oper »Die Hugenotten« die Ereignisse auf die Bühne. Mit der Liebesgeschichte zwischen dem Hugenotten Raoul und der Katholikin Valentine führt er vor, wie ein religiöser Konflikt eskaliert und schließlich zu einem Massaker führt, in dem selbst familiäre Bindungen nicht mehr zählen. Die Uraufführung von »Die Hugenotten« am 29. Februar 1836 ist ein Schlüsselereignis der Operngeschichte. Kaum eine Oper des 19. Jahrhunderts wurde so oft gespielt und zugleich von einer ganzen Generation von Opernkomponisten, zu denen neben Hector Berlioz auch Giuseppe Verdi und Richard Wagner gehören, nachgeahmt und weiterentwickelt.

 

Die Hugenotten in der Semperoper - Termine:

März 2020 15. & 18. & 21. März

La bohème

Die Pariser Bohème spiegelt den Traum von Freiheit, Unabhängigkeit und Kunst – doch das Leben von Rodolfo und seinen Freunden sieht anders aus: Es ist kalt in ihrer Mansarde und noch nicht einmal Feuer gibt es für die Kerze der hübschen Nachbarin Mimì. Sie bringt Wärme in die Tristesse und entfacht Rodolfos Liebe. Aber ihre Beziehung ist von der Krankheit Mimìs überschattet. Zwischen dem finanziellen Auf und Ab der Bohémien-WG kommen sich die beiden näher, entfremden sich wieder und finden sich schließlich erst, als es schon zu spät ist. Die wohl bekannteste Oper Puccinis bot zur Zeit ihrer Entstehung durch die intime Szenerie und das alltägliche Sujet ein Novum in der italienischen Oper – heute gehört sie zu den beliebtesten Werken des Repertoires.

La bohème in der Semperoper - Termine:

September 2020 30. September

Oktober 2020 03. & 17. Oktober

November 2020 19. November

Dezember 2020 13. Dezember

Februar 2021 02., 05. & 11. Februar

April 2021 30. April und zusätzlich

Mai 2021 07. Mai

Die Zauberflöte

Tamino soll im Auftrag der Königin der Nacht deren Tochter Pamina befreien. Diese ist von Sarastro entführt worden; ein böser Zauberer, wie es scheint. Verliebt in das ihm nur durch ein Bildnis bekannte Mädchen, macht Tamino sich auf den Weg. Es stellt sich heraus, dass Sarastro weniger böse denn weise ist und zudem voraussagt, dass Pamina und Tamino füreinander bestimmt sind. Bevor jedoch der Held in den Tempel der Weisheit aufgenommen und das Paar zu wahrhaft liebenden Menschen werden kann, müssen noch eine Reihe von Prüfungen bestanden werden. Diese legt Tamino mit seinem Begleiter ab, Papageno, dem zwar die Braut Papagena, nicht jedoch schließlich wie Pamina und Tamino die allerhöchsten Weihen vergönnt sind: die Aufnahme in den Kreis der Eingeweihten. Ein Märchen vom Sieg der Liebe über alles, was uns Menschen voneinander trennt. 

Die Zauberflöte in der Semperoper - Termine:

Mai 2020 03. & 15. Mai

Juni 2020 11. & 20. Juni

Juli 2020 06. Juli

November 2020 01., 04., 05., 07., 14., 18., 21., 23., & 29. November

Dezember 2020 04. & 12. Dezember

Januar 2021 02., 04., 06., 22., 24. 28. & 31. Januar

Februar 2021 04. & 15. Februar

März 2021 18. & 21. März

April 2021 04. April

Mai 2021 10., 21. & 23. Mai

Beratung und Buchung unter Telefon

0621-58679949

Mo.-Fr. von 10-19 Uhr

Opern, Ballett & klassische Konzerte in der Semperoper Dresden

 

 

"Musik darf das Ohr nie beleidigen,

sondern muss vergnügen."

 

Wolfgang Amadeus Mozart

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Semperoper ist eine eingetragene Marke des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.